Mit einer umfangreichen, landesweiten Kommunikationskampagne will der Deutsche Kinderverein e.V. für das Thema sensibilisieren. Die Initiative unterstützen auch zahlreiche Prominente durch das Tragen des Aktions-T-Shirts, mit dem das Kölner Modelabel ARMEDANGELS den Deutschen Kinderverein supportet. Zu den Unterstützern der Kampagne zählen unter anderem Schauspielerin Natalia Belitski, Schauspieler Jürgen Vogel und nun auch die Frauen-Bundesliga-Mannschaft SGS Essen. „Gewalt gegen Kinder darf nicht im Verborgenen bleiben, deswegen haben wir sofort Ja gesagt, als der Deutsche Kinderverein an uns herantrat. Wir unterstützen diese Initiative mit ganzem Herzen“, so Florian Zeutschler, Geschäftsführer SGS Essen, Frauenfussball.

Das T-Shirt ist mit einer Kinderzeichnung bedruckt, die Teil des neuen Logos des Deutschen Kindervereins ist. Der Erlös aus dem Verkauf des T-Shirts kommt dem Projekt Auberge des Deutschen Kindervereins zugute. Das derzeit in der Sanierung befindliche Projekt, angesiedelt im hessischen Bad Karlshafen, bietet traumatisierten Kindern in Begleitung ihrer Pflegeeltern einen geschützten Aufenthaltsort.

„Wir dürfen vor allem nicht wegsehen, wenn Personen aus dem familiären Umfeld Kindern Gewalt antun“, sagt Rainer Rettinger, Geschäftsführer des Deutschen Kindervereins, anlässlich des 10-jährigen Vereinsjubiläums. „Ich freue mich riesig, dass SGS Essen auch ein klares Signal gegen Gewalt an Kindern sendet und ich hoffe, dass daraus eine große Bewegung wird.“

Alle Informationen zum Hintergrund der Kampagne liefert die Kampagnen-Landingpage: www.KeineGewaltGegenKinder.de