Musik Bewegt – Die neue Aktionsplattform für gemeinsames soziales Engagement

Mit dabei: Andreas Bourani und Max Mutzke für den Deutschen Kinderverein

Viele Musiker machen mehr als Musik: Sie setzen sich für soziale Projekte ein, von denen sie überzeugt sind. Dabei nutzen sie durchaus gezielt ihre Prominenz – allerdings am liebsten, ohne dieses Engagement mit ihren künstlerischen Aktivitäten zu vermischen. Und genau hier setzt die Arbeit von Musik Bewegt ein. Die Berliner Plattform gibt Künstlern die Möglichkeit, losgelöst von VÖ- Terminen, Promo-Gigs und Tourdaten gemeinsam mit anderen öffentlichkeitswirksam auf die von ihnen unterstützten sozialen Projekte aufmerksam zu machen. Die gemeinnützige Stiftung versetzt sie in die Lage, im Zusammenspiel mit ihren Fans und Unterstützern durch viele kleine Beiträge Großes zu bewegen. Die Webseite musik- bewegt.de ist dabei eine zentrale Anlaufstelle für Musik-Liebhaber, um sich in Verbindung mit „ihren“ Künstlern zu engagieren und zu helfen.

„Auch eine Fünf-Euro-Spende kann Berge versetzen“

Josefine Cox ist Mitbegründerin und Leiterin von Musik Bewegt und betont: „Wir sind davon überzeugt, dass in der emotionalen Kraft von Musik und der Verbindung zwischen Künstlern und ihren Unterstützern ein enormes Potenzial steckt, das sich in konkretes soziales Engagement umwandeln lässt.“ Projekt-Managerin Johanna Funke ergänzt: „Es geht uns nicht um Wenige, die viel bewegen, sondern um viele kleine Beiträge, aus denen Großes entstehen kann. Auch eine Fünf-Euro-Spende kann Berge versetzen.“

Anbei die Links zu den Spenden-Projekten des Deutschen Kindervereins:

//www.musik-bewegt.de/kuenstler/andreas-bourani
//www.musik-bewegt.de/kuenstler/max-mutzke